OMV Dark Blue Theme – OpenmediaVault

Ein NAS (Network Attached Storage) kann man sich auch ohne Synology & Co. selbst einrichten. Unter Debian mit einem Pi4 8GB RAM geht es schon recht flott. Alternativ gibt es noch TrueNAS (welches allerdings kein ARM7 Distro zur Verfügung stellt). Nun bleiben wir bei OpenmediaVault in aktueller Version 5 (OMV5). Dies haben wir uns mal zu Nutze gemacht, um ein Dark Blue Theme zu erstellen. Grundsätzlich gibt es seit längerer Zeit kein so tolles Dark Mode für OMV.

Das OpenSourceProject openmediavault ist eine NAS-Softwarelösung ohne spezielle Hardware wie Hersteller von Netzwerkspeichern. Zur Installation auf einem Raspberry Pi4 möchten wir hier nicht näher eingehen, da es diverse Installationsanleitungen im Netz gibt. Nur so viel: Ab Version 5 gibt es für den Raspi ein Installations-Script, welches auf der Konsole ausgeführt wird.

wget -O – https://github.com/OpenMediaVault-Plugin-Developers/installScript/raw/master/install | sudo bash

Nun zum eigentlichen Dark-Skin:
Nachdem OMV installiert wurde, können wir das von uns gebaute Dark Blue Theme wie folgt verwenden:

Es handelt sich nur um eine einzige CSS, die den Namen theme-custom.css tragen muss.

1. SSH Login per root
cd /var/www/openmediavault/css

2. Erstelle eine neue Datei = theme-custom.css
nano theme-custom.css

Auf unserer GitHub-Seite Code laden:

https://github.com/topa-LE/omv_blue_dark_themes/blob/main/theme-custom.css

3. Copy and Paste des gesamten CSS-Inhaltes in die neu erstellte Datei kopieren und mit STRG+O speichern.
Editor verlassen mit STRG+X

4. Dateirechte und Besitzer setzen
chown openmediavault-webgui:openmediavault-webgui theme-custom.css

5. Web-Interface OMV starten und Seite neu laden

Dark Blue Theme für OMV (openmediavault) V5 hat nun ein neues zuHause 😉

1 Punkt2 Punkte3 Punkte4 Punkte5 Punkte ( 2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von insgesamt 5 )
Loading...    |    Thema wurde bisher 98 mal gelesen